Immobilien im Erbfall


Ihr Immobilienmakler in Köln berät sie zu Immobilien in der Erbschaft

Sie haben ein Haus oder eine Wohnung geerbt und möchten die Immobilie verkaufen? In vielen Fällen ist das eine gute Idee! Doch dabei gibt es einige Dinge zu beachten. Denn für den Verkauf einer Immobilie aus einer Erbschaft gelten bestimmte Fristen und steuerlichen Regelungen. Als Ihr Immobilienmakler in Köln beraten wir Sie zu allen Fragen, die sich bei dem Verkauf einer geerbten Immobilie ergeben und übernehmen für Sie die komplette Organisation des Verkaufs. Erfahren Sie hier, wann ein Verkauf sinnvoll und möglich ist und worauf Sie dabei achten sollten.


Sollen wir unsere Immobilien (geerbt in Köln) verkaufen?


Das hängt von mehreren Faktoren ab. Es gibt jedoch viele gute Gründe für einen Verkauf. Wenn eine Eigennutzung für Sie nicht attraktiv ist und eine Vermietung nicht infrage kommt, ist ein Verkauf die beste Option. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie kein Alleinerbe sind, sondern Teil einer Erbengemeinschaft. Die Erfahrung hat gezeigt, dass ein Verkauf hier meistens die einfachste und nicht zuletzt auch konfliktärmste Lösung ist. Der Verkauf hat noch einen weiteren Vorteil: Oft erzielt der Verkauf einen höheren Gewinn als eine Vermietung, insbesondere wenn Sie ein Haus geerbt haben.


Haus geerbt: Ab wann ist ein Verkauf möglich?


Grundsätzlich dürfen Sie eine geerbte Immobilie sofort verkaufen. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie als Eigentümer im Grundbuch eingetragen sind. Wenn Sie dies innerhalb von zwei Jahren nach dem Tod des Erblassers erledigen, fallen hierfür keine Gebühren an. Danach müssen Sie für die Grundbuch-Berichtigung eine Gebühr bezahlen, deren Höhe vom Wert der Immobilie abhängt. Allerdings gibt es durchaus gute Gründe, den Zeitpunkt des Verkaufs genau zu planen. Dadurch lässt sich meistens nicht nur ein besserer Verkaufspreis erzielen, Sie könnten auch von steuerlichen Vorteilen profitieren.


Wohnung geerbt in Köln-Innenstadt: Müssen wir beim Verkauf Steuern zahlen?


Wenn Sie eine Immobilie geerbt haben, fällt Erbschaftssteuer an - unabhängig davon, ob Sie die Immobilie verkaufen oder nicht. Die Höhe der Erbschaftssteuer ist abhängig von dem Verwandtschaftsgrad zum Erblasser. Wenn Sie die Immobilie mit Gewinn verkaufen, müssen Sie in den meisten Fällen zusätzlich die sogenannte Spekulationssteuer zahlen. Es gibt jedoch Ausnahmen: Die Spekulationssteuer entfällt, wenn

- der Erblasser entweder selbst in der Immobilie gewohnt hat oder
- die Immobilie länger als 10 Jahre besessen und diese vermietet hat oder
- Sie die Immobilie selbst mindestens 2 Jahre vor dem Jahr des Verkaufs bewohnt haben oder
- in diesem Zeitraum Ihr Kind dort mietfrei haben wohnen lassen


Immobilien geerbt in Köln: Worauf müssen wir beim Verkauf achten?


Lassen Sie sich im Grundbuch der Immobilie als Eigentümer eintragen. Das ist die Voraussetzung, um sie überhaupt verkaufen zu können. Um einen guten Verkaufspreis zu erzielen, ist es wichtig, den tatsächlichen Wert der Immobilie zu kennen. Er ist abhängig von der Art (Wohnung, Ein-/Mehrfamilienhaus), der Lage (z. B. Köln-Innenstadt) und dem Zustand (z. B. renovierungsbedürftig oder frisch saniert). Beauftragen Sie einen erfahrenen Immobilienmakler mit dem Verkauf, der sich nicht nur mit allen Schritten des Verkaufsprozesses gut auskennt, sondern auch meistens einen höheren Verkaufspreis erzielen kann als bei einem Privatverkauf möglich wäre.
Wenn Sie eine oder mehrere Immobilien in Köln-Innenstadt oder Umgebung geerbt haben und diese verkaufen möchten, sind wir genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Mit großer Sachkenntnis, Kompetenz und jahrelanger Erfahrung unterstützen wir Sie mit unserem Team von der Beratung bis zum erfolgreichen Verkauf.